Landesausschüsse

Landesausschüsse des Fakultätentags Psychologie

Bildung von Landesausschüssen des Fakultätentages Psychologie

Um die Koordination und Durchsetzung gemeinsamer Interessen in einem Bundes­land zu ermöglichen, wurde bei der Plenar­versammlung des Fakultätentages Psychologie (FTPs) am 29.01.2021 eine Ergänzung der Fakul­täten­­tags-Ordnung beschlossen:

Der Ordnung des FTPs wurde § 5 (8) hinzugefügt:

„§ 5 (8) die Fakultätentagsleitung kann in Abstimmung mit den Delegierten eines Bundeslandes Landesausschüsse einsetzen (analoges gilt für die Uni­ver­si­täten der Bundeswehr). Die Delegierten eines Bundeslandes wählen aus ihrer Mitte einen Sprecher oder eine Spre­cher­in und stellvertretenden Sprecher oder eine stellvertretende Sprecher­in der Landesausschüsse. Die Akti­vitäten der Landesausschüsse er­folgen in Ab­stimmung mit der Fakul­täten­tagsleitung und dem DGPs Vorstand.

Die Landesausschüsse berichten der Fakultätentagsleitung schriftlich in Kurz­form über ihre Aktivitäten.“

Eine offizielle Einsetzung von Landes­aus­schüssen im FTPs soll es den jeweiligen Sprecherinnen und Sprechern der Landes­ausschüsse im FTPs ermöglichen, sich direkt an Landesministerien oder Landes­psychothera­peutenkammern zu wenden, ohne dass sie an den Dienstweg gebunden sind. Im Idealfall hat jedes Landes­ministerium eine konstante Ansprech­person im Fakultätentag Psychologie. Die Ein­­richtung des Landesausschusses kann formlos bei der Leitung des Fakultäten­tages (über Fakultäetentag@dgps.de) be­antragt werden. Ein Landes­ausschuss be­steht aus einem Sprecher bzw. einer Sprecherin und einem stellvertretenden Sprecher bzw. einer stellvertretenden Sprecherin. Diese werden aus den Reihen der Delegierten der Institute eines Bundes­landes bestimmt. Sollte eine Person Sprecher­in oder Sprecher im Landes­ausschuss sein, die aktuell nicht Delegierte im Fakultäten­tag ist, dann müsste das Institut sie als Delegierte im FTPs benennen. Wir bitten die Landes­ausschüsse uns ihre Sprecher­/Sprecher­innen und stellvertretenden Sprecher­/Sprecher­­innen zu nennen.

Bisher haben die Universitäten der Bun­desländer Niedersachsens und Sachsen-Anhalts Landes­ausschüsse gebildet.

FTPs-Landesausschuss Niedersachsen

Sprecher/in: Prof. Dr. Stefan Schulz-Hardt (Georg-August-Universität Göttingen)

Stellv. Sprecher/in: Prof. Dr. Frank Eggert  (TU Braunschweig)

 

FTPs-Landesausschuss Sachsen-Anhalt

Sprecher: Professor Dr. Dr. Ronny Redlich (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Stellv. Sprecher: Professor Dr. Markus Ullsperger (Otto-von-Guerike Universität Magdeburg)